Zipflo Reinhardt Quartett – Jazz-Weihnachtskonzert
Sa 16. Dez. 2017 – 21.00 Uhr

Zipflo Reinhardt zählt zu den besten Jazz-Violinisten unserer Zeit und sein Markenzeichen sind seine Kompositionen sowohl in Form sanfter Balladen als auch wirbelnder bis explosiver Klangmuster, thematisch stets klar durchstrukturiert. Er besticht mit seinen individuellen Phrasierungen bei seinen Eigenkompositionen und bei Jazzstandards durch ganz eigenständige Improvisationen, die in einer anspruchsvollen Tonalität münden.

Zipflos Geige entfaltet ein schillerndes Klangbild, das vom satten Fundament des Bassisten German Klaiber und des Schlagzeugers Matthias Daneck getragen wird. Durch die Pianoklänge von Andy Herrmann bietet das Jazzensemble einen pulsierenden Rhythmus und einen dichten Gruppensound die eine Mischung aus Melancholie und Lebenslust präsentiert, die bei Presse und Publikum immer wieder einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt.

Eintritt: Abendkasse, 14 Euro

Froots & Jazzpierence Session
Sa 23. Dez. 2017 – 21.00 Uhr

Die Jazz-Band Froots mit Konrad Hinsken am Piano, Simon Schallwig am Bass und Marco Dufner an den Drums sowie den Bläsern Stephan Udri (tr) und Michael Schreiner (sax) hatten ihre Anfänge in der Musikschule Offenburg. Im KiK sind Froots dann groß geworden mit zahlreichen Auftritten auch während ihres Musikstudiums. Heute geben die gestandenen Musiker Konzerte in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus in unterschiedlichen Formationen.

Das Publikum bekommt eine Mischung aus Eigenkompositionen, modern Jazz-Standards, eine Menge Spielfreude und vor allem ein irrsinniges Zusammenspiel, das aber immer anders und neu klingt.

Nach dem Konzert gibt es eine Jam Session mit allen Generationen von Jazzpierence, die ihre Anfänge auch in der Musikschule hatten und heute über Deutschland verteilt sind.

Eintritt: Abendkasse, 10 Euro

„Kurz X Kunst“-Vernissage: Wilfried Beege – Fotografien der rockigen Art
Fr. 05. Jan. 2018 – 20.00 Uhr

Konzertbilder der rockigen Art. Ungewohnte Farbtöne.

Rock in Offenburg, im KiK und anderswo umgesetzt in knallbunte  Bilder von Wilfried Beege. Wenn der Offenburger Fotograf Rockkonzerte besucht, dann mit entfesselter Kamera.

Er fängt die Lokalmatadore in ungewöhnlichen Bildern ein. Fotos mal erzählend realistisch, mal knallbunt und immer auch mit Blick für die Bühnenlichter, die so typisch sind für die Szene. Scheinwerfer werfen ihren Schein in dunstige Atmosphäre und sind ein Fressen für seine Kamera. Er zeigt die Musikwelt in wilden Farben und wie er diese Musik fühlt.

Eintritt: frei.

Begleitet wird die Vernissage ab 21 Uhr von Jo Neckermann & Friends, siehe Link.

Jo Neckermann & Friends – Rock
Fr. 05. Jan. 2018 – 21.00 Uhr

Begleitet wird die Vernissage von Jo Neckermann & Friends, den Beat-Veteranen, die mit ihrem Sound der 60er und 70er Jahre dafür verantwortlich sind, dass Beege die Liebe zur Musik wieder gefunden hat. Bernd Wetzel (key), Erwin Busam (b), Pit Koether (dr), der bereits als 15-jähriger mit Frankreichs Rock-Legende Johnny Halliday in der Offenburger Kaserne getrommelt hat und Jo Neckermann (voc, g) waren schon in den 60/70ern mit ihren Bands, u.a. Skyriders, Jive Greenhouse, Heeds, Face Control und Barakudas aktiv.

Die Urgesteine lassen die Ära der swingin‘ Sixties und crazy Seventies für eine Nacht wieder aufleben und versprechen ein Retrofeeling abseits ausgetretener Oldie-Pfade. Ihre Interpretationen von Songs der Vintage-Legenden wie Them, The Smoke, Andre Brasseur, Booker T. Jones & MG’s, Question Mark & The Mysterians u.a. klingen zeitweilig, so ein BZ-Reporter :“…als würde ein Stromschaltkasten abbrennen.“

Eintritt: 12 €, nur Abendkasse

Sarstedt Trio – Erinnerungen an Cat Stevens & Co
Sa. 13. Jan. 2018 – 21.00 Uhr

Die Akustik-Formation Sarstedt & Co. wurde Anfang 2017 neu gegründet und besteht aus Jürgen Sarstedt (Gesang, Gitarre, Bluesharp), Moni Kimmig (Bass, Backing Vocals) und Klaus Parotat (Drums, Percussion). Die Musiker haben jahrelange Bühnenerfahrung in unterschiedlichen Formationen gesammelt und sind in der Region und darüber hinaus  bestens bekannt. Handgemachter Folkrock und Balladen bestimmen das musikalische Profil.

Sarstedt & Co. präsentieren die musikalischen Vorlagen von Singer & Songwriter-Legenden wie Cat Stevens, Neil Young, Tom Petty, Bob Dylan, Bill Withers, Billy Joel, Otis Redding, John Lennon u.a. Aus diesen Vorlagen entsteht eine ganz eigene, atmosphärisch dichte Akustikmusik ohne großen technischen Aufwand, nahezu unplugged.

Eintritt frei

Niklas Bohnert Band – Deutsch-Rock
Fr. 19. Jan. 2018 – 21.00 Uhr

Die Niklas Bohnert Band aus Achern ist seit 2013 unterwegs und besteht aus dem Frontman Niklas Bohnert (Gitarre, Gesang), Marius Föll (Gitarre), Joris Wetzel (Bass) und Luca Haas (Schlagzeug). Sie machen deutsche Rockmusik, die sich irgendwo zwischen Sportfreunde Stiller, Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen und Tomte bewegt.

Es geht um Höhenflüge, den Fall danach, um Erfolge und Verpasstes und natürlich um die Liebe. In den letzten Jahren konnten sie über 200 Konzerte spielen, unter anderem mit Madeline Juno, The Brew, Norbert Schwefel und Neo Rodeo. Das Label „Grand Hotel van Cleef“ sagt über Niklas Bohnert: „Gute Musik – entspanntes Songwriting, gute Ideen und super Stimme“.

Support: Captain Chaos

Der Oberkircher Singer/Songwriter Captain Chaos besingt in seinen eigenen deutschen Liedern das Leben, die Liebe sowie Themen der Politik und Gesellschaft. Dabei beherrscht er die leisen Töne ebenso wie den energischen Gesang des Punkrock und präsentiert seine Songs stets voller Leidenschaft.

Abendkasse 10 Euro

Rustless – Bluesrock
Sa. 20. Jan. 2018 – 21.00 Uhr

Die Band Rustless kommt aus Straßburg und besteht aus fünf Mitgliedern mit der Instrumentierung Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Saxophon. Ihr Musikstil ist eine Mischung aus groovendem Blues und Rockblues. Ihre aktuelle CD vom Mai 2017 kann bei iTunes oder Spotify angehört werden.

Ihr Repertoire besteht aus Eigenkompositionen und Coversongs von Cream, Joe Bonamassa u.a. Festivalerfahrung hat die Band im Elsass und Lothringen gesammelt und Rustless war 2017 im Vorprogramm von Samantha Fish, dem US-Amerikaner Ladell Mclin und dem Briten Mac Bride.

Eintritt: 12 Euro, nur Abendkasse