#14 Records präsentiert: Claire Faravarjoo – französischer Elektro-PoP & Grand March – Folk-Rock
Sa, 12. Mai 2018 – 21.00 Uhr

Das Plattenlabel #14 Records aus Straßburg kümmert sich um MusikerInnen und Bands aus dem Elsass und konnte schon national einige Erfolge erzielen. Für einen Abend schickt uns das Label zwei Bands in den KiK-Saal:

Die junge Claire Faravarjoo interpretiert einen modernen französischen Elektro-Pop. Da erklingen melodische Songs voller Melancholie. Den Zuhörer erwarten gefühlvolle Gitarrenklänge und ein treibender Bass. In ihren Texten verarbeitet Claire ihren Alltag und benutzt zärtliche Worte, die für gewöhnlich nur in der Nacht ausgesprochen werden. Im vergangenen Oktober erschien ihre erste EP „Minuit“.

Die Gruppe Grand March steht für eine hörenswerte Mischung aus Rock und Folk. Sie spielt eine Musik, die sich stark an Vorbilder wie Neil Young oder PJ Harvey anlehnt. So geht der künstlerische Blick des Quartetts gern zurück in die 1970er, ohne die Gegenwart zu vernachlässigen. In ihrem Texten wagt sich Grand March auch an brisante Themen wie Gewalt an Frauen in der Ehe. Drei erfolgreiche Alben hat die Band schon veröffentlicht.

Eintritt: Abendkasse 12 Euro